Wie groß ist ein Känguru? Unglaubliche Unterschiede!

Kängurus sind unglaublich vielseitige Tiere die in verschiedenen Arten und Größen existieren. Wer Kängurus in der Wildnis beobachtet erkennt jedoch schnell einen deutlichen Größenunterschied zwischen den Tieren. Wie groß werden Kängurus? 

Männliche Rote Riesenkängurus werden bis zu 2,2 Meter groß. Sie sind die größten Beuteltiere der Welt. Das Moschusrattenkänguru, die weltweit kleinste Känguru-Art, wird bis zu 0,35 Meter groß. 

Die Kopf-Rumpf-Länge ist oft geringer als die Größe eines stehenden Tieres.

Kängurus sind eine Familie von Beuteltieren mit 73 verschiedenen Arten. Dabei gibt es beachtliche Größenunterschiede zwischen den verschiedenen Arten. Bei vielen Känguru-Arten gibt es außerdem erhebliche Größenunterschiede zwischen Männchen und Weibchen. 

Die kleinste Känguru-Art

Moschusrattenkänguru
Source: Joseph C Boone, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Die kleinste Känguru-Art ist um das Fünffache kleiner als die größte Känguru-Art. Doch welche ist die kleinste Känguru-Art, und wie groß sind die Tiere?

Die kleinste Känguru-Art ist das Moschusrattenkänguru. Es hat eine Kopf-Rumpflänge von 0,15 bis 0,3 m und wiegt zwischen 360 und 680 g. 

Moschusrattenkängurus leben in den Regenwäldern Queenslands (Australien). Sie sind aufgrund ihrer geringen Größe und dem schlecht zugänglichen Verbreitungsgebiet für Menschen schwer zu beobachten. 

Den bei Kängurus häufig beobachteten Sexualdimorphismus gibt es bei den Moschusrattenkängurus nicht. Weibchen sind oft nur ein wenig größer als Männchen. 

Die größte Känguru-Art

Rotes Riesenkänguru
Rotes Riesenkänguru (Source: Randy Amor)

Welche ist die größte Känguru-Art und wie groß werden die Tiere?

Die größte Känguru-Art ist das Rote Riesenkänguru. Es wird bis zu 2,2 m groß und wiegt bis zu 90 kg. Männchen sind oft doppelt so groß wie Weibchen. 

Das Rote Riesenkänguru bewohnt einen großen Teil des australischen Kontinents. Es lebt vor allem in den offenen Ebenen im trockenen Landesinneren. Es ist extrem sparsam im Verbrauch von Wasser und kann in den offenen Ebenen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h hüpfen. Lese diesen Artikel über das Rote Riesenkänguru – die Ikone Australiens

Wie groß ist ein Känguru-Baby bei der Geburt?

Kängurus sind bei der Geburt unglaublich klein und kaum als Känguru erkennbar. Doch wie groß sind Kängurus bei der Geburt?

Ein Känguru hat bei der Geburt eine Größe von 2 cm und ein Gewicht von weniger als 1 g. 

Ein Grund dafür ist, dass der Großteil der Entwicklung des jungen Känguru im Beutel der Mutter stattindet. Wie sieht ein Neugeborenes im Beutel aus? Man sieht, dass Kängurus kurz nach der Geburt winzig klein, und kaum als Känguru erkennbar sind!

Känguru Neugeborenes im Beutel
Source: Geoff Shaw

Kängurus werden jedoch nicht im Beutel der Mutter geboren. Sie müssen nach der Geburt eigenständig vom Geburtskanal der Mutter in den Beutel der Mutter klettern. Die Tiere sind dabei blind, und schaffen dennoch in den meisten Fällen den anstrengenden Weg von der Öffnung des Geburtskanals in den Beutel zur Zitze. Dort erhalten sie für die kommenden Monate Muttermilch und wachsen zu einem selbständigen Tier heran.

Dieser Artikel erklärt dir alle Details zum Beutel eines Känguru

Wie groß ist ein ausgewachsenes Känguru?

Ausgewachsene Kängurus der großen Känguru-Arten (Rotes Riesenkänguru, Östliches Graues Riesenkänguru, Westliches Graues Riesenkänguru, Bergkänguru) sind zwischen 0,8 m und 2,2 m groß. Weibchen sind oft nur halb so groß wie Männchen.

Dieser Größenunterschied zwischen den Geschlechtern wird “Sexualdimorphismus” genannt. Bei einigen Känguru-Arten ist nicht nur die Körpergröße, sondern auch die Fellfarbe zwischen Männchen und Weiblich verschieden. 

Das Rote Riesenkänguru ist im Normalfall etwas größer als das Östliche oder Westliche Graue Riesenkänguru. Es gibt jedoch innerhalb der Populationen erhebliche Unterschiede die sich als Subspezies der jeweiligen Arten erklären lassen. 

Rotes Riesenkänguru (Osphranter Rufus)

Rotes Riesenkänguru in der Wüste Australiens
Source: dnatheist, CC BY 2.0 (modified)

Das Rote Riesenkänguru ist die größte Känguru-Art und auch das größte Beuteltier der Welt! 

Die folgende Tabelle zeigt die Größe ausgewachsener Roter Riesenkängurus:

Känguru-SpeziesRotes Riesenkänguru 
Wissenschaftlicher NameOsphranter Rufus
Körpergröße (Männchen)1,4 m – 2,2 m
Körpergröße (Weibchen)0,8 m – 1,1 m
Körpergröße: Rotes Riesenkänguru

Die Tabelle zeigt, dass Männchen deutlich größer sind als Weibchen. Männchen können stehend sogar deutlich größer sein als viele Menschen. 

Das Rote Riesenkänguru lebt in den offenen Ebenen des heißen, trockenen australischen Kontinents. Dort hilft die beachtliche Körpergröße und die große Sprungweite beim Zurücklegen großer Strecken. Die Tiere können bis zu 9 m weit hüpfen! 

Östliches Graues Riesenkänguru (Macropus giganteus)

Stehendes männliches Östliches Graues Riesenkänguru
Männliches Östliches Graues Riesenkänguru im Murramarang National Park

Östliche Graue Riesenkängurus sind die häufigsten Kängurus in Australien, und nur etwas kleiner als die Roten Riesenkängurus. Doch wie groß sind Östliche Graue Riesenkängurus in der Regel?

Känguru-ArtÖstliches Graues Riesenkänguru
Wissenschaftlicher NameMacropus giganteus
Körpergröße (Männchen)1,2 m – 2 m
Körpergröße (Weibchen)bis zu 1,8 m
Körpergröße: Östliches Graues Riesenkänguru

Vereinzelte Exemplare der Östlichen Grauen Riesenkängurus können auch größer als 2 m werden – es wurden auch Tiere mit einer Körperlänge von 2,5 m beobachtet. Östliche Graue Riesenkängurus sind nur etwas kleiner als Rote Riesenkängurus. Sie sind jedoch deutlich schmäler gebaut und leichter im Vergleich zu den Roten Riesenkängurus.  

Westliches Graues Riesenkänguru (Macropus fuliginosus)

Känguru am weißen Sandstrand
Känguru am weißen Sandstrand

Westliche Graue Riesenkängurus sind von den Östlichen Grauen Riesenkängurus anhand der Größe oft nur schwer zu unterscheiden:

Känguru-ArtWestliches Graues Riesenkänguru
Wissenschaftlicher NameMacropus fuliginosus
Körpergröße (Männchen)0,9 m – 2,2 m
Körpergröße (Weibchen)0,9 m – 1,7 m
Körpergröße: Westliches Graues Riesenkänguru

Diese Art lebt im Süden und Westen Australiens in den feuchteren Küstenregionen. 

Moschusrattenkänguru (Hypsiprymnodon moschatus)

Das Moschusrattenkänguru ist die kleinste Känguru-Art. Tiere dieser Art leben in nordosten Queenslands auf dem australischen Kontinent. Sie sind nicht nur bei der Körpergröße, sondern auch beim Gewicht deutlich leichter als die großen Artverwandten. Die folgende Tabelle zeigt, dass Männchen und Weibchen ähnlich groß sind:

Känguru-ArtMoschusrattenkänguru
Wissenschaftlicher NameHypsiprymnodon moschatus
Körpergröße (Männchen)15 cm – 35 cm
Körpergröße (Weibchen)15 cm – 35 cm
Körpergröße: Moschusrattenkänguru

Rattenkängurus sind sehr ursprüngliche Kängurus die mittlerweile nur mehr wenig mit den großen Kängurus der Familie Macropodidae zu tun haben. Lediglich einige innere und äußere anatomische Gegebenheiten weisen auf die Verwandtschaft hin. 

Sexualdimorphismus bei Kängurus

Mob mit Östlichen Grauen Riesenkängurus im Murramarang Nationalpark
Mob mit Östlichen Grauen Riesenkängurus im Murramarang Nationalpark

Geschlechtsdimorphismus bedeutet, dass es deutliche Unterschiede zwischen Männchen und Weibchen derselben Art gibt. Insbesondere bei der unterschiedlichen Körpergröße oder unterschiedlichen Fellfarbezeigt sich der Sexualdimorphismus häufig in der Natur.

Wie zeigt sich der Geschlechtsdimorphismus bei Kängurus?

Bei den meisten Känguru-Arten ist das Männchen deutlich größer als das Weibchen. Insbesondere bei den großen Känguru-Arten (Rotes Riesenkänguru, Graues Riesenkänguru, Begkänguru) sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern deutlich erkennbar. Männchen sind oft bis zu doppelt so groß wie Weibchen.

Auch die Fellfarbe unterscheidet sich bei vielen Känguru-Arten zwischen Männchen und Weibchen. Beispielsweise sind viele weibliche Rote Riesenkängurus eher blau-grau, während viele Männchen eher rot oder rostbraunes Fell haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.